Am 26. April 2013 wurde AMA MUNDUM  e.V. in Idstein im Taunus gegründet. Der Name ist aus dem Lateinischen und bedeutet "Liebe die Welt".


Ama Mundum hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, anspruchsvolle Studienreisen so zu gestalten, dass nicht nur die Kultur, sondern auch der fairtrade-Gedanke, die Völkerverständigung, die Erfahrung und Unterstützung sozialer und ökologischer Projekte sowie Erholungsphasen zu einem großartigen und den persönlichen Horizont erweiternden Erlebnis für die Reiseteilnehmer werden. Mit einem Fairness-Beitrag unserer Reiseteilnehmer, den wir auf Wunsch als Spende ausweisen, sorgen wir dafür, dass die mit der Durchführung und Betreuung vor Ort befassten Menschen von uns eine angemessene Entlohnung für gute Leistungen erhalten.

In Kooperation mit der Stiftung Childaid-Network aus Königstein im Taunus, dem Barefoot College und der Deutsch-Indischen Kinderhilfe aus Bonn, unterstützen und besuchen wir regelmässig mehrere Projekte in Indien:
  • Ama Mundum Nachtschule (solar-bridge-school) in Tilonia, Rajasthan
  • Brückenschul-Internat in Tilonia für Kinder von Wanderarbeitern
  • i-India Strassenkinder-Projekte in Jaipur, der Hauptstadt Rajasthan's  
  • St. Francis Assisi Mädchen-Waisenhaus in Pondicherry, Tamil Nadu

                       Unsere "Barefoot Nachtschule" (solar-bridge-school) in Tilonia / Rajasthan


Unser crowdfunding mit der VR Bank für ein Nähmaschinen-Projekt im Barefoot Brückenschul-Internat in Singla, Rajasthan war erfolgreich. Wir sammelten 2.727,00 € für eine Nähwerkstatt.

In diesem Internat, das zum Barefoot College in Tilonia gehört, finden Kinder von Wanderarbeitern ein Zuhause, Bildung und Ausbildung, während ihre Eltern als Tagelöhner auf der Wanderschaft sind und meist auf der Straße leben.

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender und an die VR Bank, die uns die Möglichkeit zur Teilnahme am Crowdfunding gab.




                                                    Die Scheckübergabe am 09.09.2016
                                       
Falls Sie unsere Arbeit auch generell mit einer Spende unterstützen möchten - hier ist unsere Bankverbindung:

IBAN: DE87510917000010001307
BIC: VRBUDE51XXX
vr-Bank Untertaunus / Idstein

Jeder Cent Ihrer Spende landet in dem von Ihnen ausgesuchten Projekt. Bitte geben Sie Ihr Wunschprojekt und Ihren Absender an, damit wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden können.

Wir sind fairtrade-Verein

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!


Ute Samson und Klaus Caprano, Gründer und Vorsitzende

Das Team: Dr. Rolf Wilmes, Norbert Eisenträger, Marion Kilian,
Else Trefny, Klaus Caprano,
Monika Eisenträger, Alexandra Jacobs, Ute Samson, Christel Scheid

Reisen

Rajasthan - Highlights / Special vom 15.10. bis 01.11.2017

18-tägige Studienreise  (ausgebucht)

Viel Kultur, ein wenig Luxus, tiefe Einblicke und soziales Engagement

Delhi - Kota - Bidjaipur - Udaipur - Ranakpur - Jodhpur / Luni - Khimsar - Ajmer - Jaipur - Agra - Delhi

Von Delhi aus führt diese Reise zunächst mit dem Zug nach Kota, wo unser Bus (mit dem Gepäck) auf uns wartet. Wir wohnen in Palast - und Heritage - Hotels, in Resorts und in der Wüste in einem Zelthotel (mit allem Komfort). Wir tauchen ab ins pralle indische Leben,  erleben Wüstenbewohner und Maharadschas - städtisches Wirrwarr und ländliche Stille, Prunk und Armut, die Geschäftigkeit der indischen Basare und die tiefe Spiritualität der Hindus, Sikhs und Jains. Auf dieser Reise besuchen wir zwischen Jodhpur und Jaipur auch das Barefoot-College und die AMA MUNDUM Nachtschule in Tilonia, auf der Fahrt nach Jaipur das Brücken-Internat für die Kinder von Wanderarbeitern in Singla, für das wir uns engagieren und die Strassenkinder-Organisation I-India in Jaipur, die wir regelmässig finanziell unterstützen.


Flyer (PDF) zur Reise

Weitere Planungen: 


Wir haben schon jetzt viele Voranmeldungen für die nächsten beiden Reisen in Planung vorliegen. Deshalb hat der Ama Mundum Vorstand beschlossen, die Plätze nach folgenden Kriterien zu vergeben:

1. Vereinsmitglieder nach Eingangsdatum der Anmeldung
2. Ehemalige Mitreisende nach Eingangsdatum der Anmeldung
3. Neuanmeldung

Unser Tipp: Mitglied werden!

Mitglieds-Anträge gibt es auf der Seite "über uns" als quicklink / download

Mit einem Jahresbeitrag von 40,-€ / 60,- € für Paare unterstützt man tolle Projekte, man bekommt eine Spendenquittung und bei Buchung einer Reise hat man als Mitglied einen reduzierten Reisepreis.


20.10. bis 05.11.2018


Frankfurt- Delhi-Varanasi-Khajuraho-Orcha-Rhantambore Nationalpark-Jaipur-Agra-Delhi-Frankfurt (17 Tage)


Eine Indische Märchenreise

In Varanasi beobachten wir vom Boot auf dem Ganges die Feuerrituale am Abend an den Ghats und am Morgen den Sonnenaufgang. In Khajuraho erwartet uns die weltweit größte Anlage von Tempeln mit Kama-Sutra Darstellungen aus der Vor-Moghul-Zeit und in Orcha beobachten wir (unter anderem) die letzten indischen Geier-Herden in der untergehenden Sonne auf den Grabmalen am Fluss. Im Rhantambore Nationalpark gehen wir frühmorgens und nachmittags auf (Tiger-)Safari, in Jaipur besichtigen wir das Ft. Amber, den Palast der Winde, den Stadtpalast und das Observatorium, aber auch shelter-homes und Strassenschulen von unseren Partner-Projekten in Jaipur und das Barefoot-College mit unserer Nachtschule in Tilonia.  Zum krönenden Abschluss erwartet uns das Taj Mahal in Agra. 


September / Oktober 2019: 


Frankfurt-Kolkatta-Darjeeling-Sikkim-Bhutan-Kolkatta-Frankfurt                   (ca. 3 Wochen)


Buddhistische Klöster,  tibetische Institute, die Natur des Himalaya und die Großstadt Kalkutta bilden reizvolle Gegensätze auf dieser Reise.

Von Kalkutta aus fliegen wir nach Bagdogra und fahren dann mit dem Bus weiter nach Darjeeling. Dort besuchen wir Klöster, fahren mit Jeeps in die Berge, eine Strecke mit der historischen Darjeeling Himalayan Railway und besuchen ein tibetisches Selbsthilfe-Flüchtlings-Zentrum. Weiter führt die Reise nach Gangtok in Sikkim, nach Kalimpong und dann nach Phunsholing, Thimphu, Punakha und Paro in Bhutan. Von hier fliegen wir zurück nach Kalkutta und entdecken noch ein wenig die Riesenmetropole.
Bhutan erlaubt jährlich nur wenigen Touristen die Einreise. Deshalb planen wir diese Reise langfristig mit unserer Partner-Agentur LPTI in Indien.